Rezepte aus der Region und darüber hinaus

Auf den Wochenmärkten in Südwärts gibt es jetzt wunderbare Kirschen. Wie wäre es mit einem „Kerscheplotzer“?

Der Hädecke Verlag stellte uns freundlicherweise das Rezept aus dem Buch „Original Badisch“ von Monika Graff und Heidi Knoblich zur Verfügung

Kerscheplotzer Kirschen
Kerscheplotzer Brot
Kerscheplotzer angerichtet
Drucken

Kerscheplotzer


Gericht Dessert
Vorbereitungszeit 40 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 800 g dunkle Kirschen
  • 6 Milchbrötchen altbacken
  • 1/4 l Milch

Creme

  • 4 Eier getrennt
  • 100 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 Gläschen Kirschwasser
  • 1 Prise Salz

Nach Belieben

  • 50 g Mandelstifte oder
  • 50 g Haselnüsse kleingehackt

Für die Form

  • Butter
  • Semmelbrösel

Zum Bestäuben

  • Puderzucker

Anleitungen

  1. Die Kirschen waschen, abtropfen lassen und entsteinen.

    Die Brötchen in schmale Streifen schneiden und in der Milch einweichen.

  2. Aus den Eigelben, Zucker, Butter und Kirschwasser eine Creme rühren. Mandelstifte oder Haselnüsse darunter rühren. Die Eiweiße mit etwas Salz steif schlagen, unter die Creme ziehen. Vorsichtig mit den Kirschen und den Brötchen vermischen und die Masse in eine mit Butter ausgefettete und mit Semmelbröseln ausgestreute Form einfüllen.
  3. Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180° C ewas 1 Stunde backen. Den Kerscheplotzer mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.

Rezept-Anmerkungen

Kerscheplotzer, oder Chrisiplotzer und mancherorts auch Kirschenmichel, kann auch mit Sauerkirschen und Schwarzbrotscheiben zubereitet werden, dann die Kruste abschneiden. Das Gericht war früher zusammen mit einer Suppe (voraus serviert) ein beliebtes Wochenendessen.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *